• Unsere hocheffizienten Brennholz-Trocknungsanlagen bieten wir als Komplettsysteme und als modulare Systeme für die individuelle Anlagenplanung an.

    Unser Leistungsspektrum umfasst 6 Teilbereiche:

    • Planung
      – einzelne Komponenten im gesamten Kontext oder nach Bedarf jede Komponente für sich
    • Heizung
      – in einem separaten Container zur thermischen Energieerzeugung
    • Trockenkammer
      – Fundament, Traggerüst, Alupaneele, Tore
    • Steuerung
      – einfache Bedienung eines ausgeklügelten, mehrjährig erprobten Systems
    • Trockenboxen
      – zusammen mit der Steuerung die Kernstücke unseres hocheffizienten Trocknungsverfahrens
    • Montage
      – komplette Montage, vom Fundament bis zur Inbetriebnahme der Anlage
    boxheader3

    Gerne beraten wir Sie unverbindlich per Telefon. Sie können auch einen Besichtigungstermin mit uns vereinbaren und nahe Kassel ein DWBoxX Komplettsystem in Aktion begutachten

    Telefon:
    05607 – 21597-85

    eMail:
    info@dwboxx.de

    Hier können Sie unseren Produktflyer als PDF downloaden:

    dwboxx-produktflyer-preview

  • boxheader

    DWBoxX12

    72srm je Trocknungszyklus

    DWBoxX18

    108srm je Trocknungszyklus

    DWBoxX24

    144srm je Trocknungszyklus

    Die DWBoxX12 steht exemplarisch für die drei Varianten und wird hier ausführlich inkl. Wirtschaftlichkeitsberechnung und Angebotspreis dargestellt. Wenn Sie Interesse an den detaillierten Berechnungen für die Systeme DWBoxX18 und DWBoxX24 haben, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

    Das DWBoxX12-Komplettsystem wurde für den Bedarf kleiner bis mittlerer Brennholzhändler entwickelt. Das System für 72srm mit einer Trocknungszeit von 4-6 Tagen inklusive Beschickung umfasst folgende Elemente:

    12 Trockenboxen

    für 72srm Spaltholz

    •  Stabile Stahlkonstruktion
    • Kratzfester Industrielack
    • Beheizte Unterkonstruktion mit Führungen
    • Schnellverschlüsse
    • Einfaches Handling

    Trockenkammer

    für 2×6 Trockenboxen

    • Beständige Aluminium-
      Tragkonstruktion
    • Wand- und Dachverkleidungen aus hochwertigen Aluminium-Sandwichpaneelen mit überdurchschnittlichen Wärmedämmwerten
    • Bodenplatte aus Stahlbeton mit zehn cm Perimeterdämmung

    Heizung

    100KW Leistung

    • Hochwertige
      Hackschnitzelheizung
    • Automatische Zuführung und Zellenradschleuse.
    • Heizungsraum
    • Schornstein doppelwandig, isoliert
    • Wartungsarm, langlebig

    Technik

    • Zuluft und Abluft
    • Elektrik und Steuerung
    • Messtechnik
    • Anschlusssysteme

    Wirtschaftlichkeit

    Grundsätzlich errechnet sich die Wirtschaftlichkeit einer Vorrichtung zum Trocknen von Holz aus den Mehreinnahmen durch den höheren Verkaufspreis des trockenen Holzes abzüglich sowohl der Kosten für den laufenden Betrieb als auch der Anschaffungs- und Finanzierungskosten.

    Der nachfolgend dargestellten Wirtschaftlichkeitsrechnung können Sie entnehmen, welche Kosten beim Betrieb unserer Trocknungsanlagen in etwa zu erwarten sind.

    Zu den Betriebskosten gehören: Kosten für elektrische Energie, Kosten für thermische Energie, Lohnkosten für Befüllen, Entleeren und Anschließen der Trockenboxen, Kraftstoff für den Betrieb des Gabelstaplers/Radladers.

    Unsere Trocknungsanlagen zeichnen sich insbesondere durch den sehr niedrigen Bedarf an elektrischer Energie aus. Diese Eigenschaft resultiert direkt aus dem von uns entwickelten, patentierten Holztrocknungsverfahren.

    Die der Wirtschaftlichkeitsrechnung zugrunde liegenden Annahmen sind unter dem Punkt Ausgangsbedingungen dargestellt.

    Ausgangsbedingungen

    Diese gelten für die Kurz- und Detailübersicht

         
    Ausgangsbedingungen    
    Holzfeuchte Beginn Trocknung 50%  
    Holzfeuchte Ende Trocknung 20%  
    Tilgungsdauer = Nutzungsdauer = 10 Jahre  
    Stromkosten 25 ct/kWh  
    Kosten thermische Energie 2 ct/kWh  
    Lohnkosten 18 €/h  
    Diesel für Gabelstapler 3,50€/h  
    Nutzungsgrad 90%  
    Außentemperatur 0 °C zu 50%
    Außentemperatur 10 °C zu 30%
    Außentemperatur 20 °C zu 20%
    Finanzierung: Annuitätendarlehen, monatlich, nachschüssig    
    effektiver Jahreszins 5%  
    Mehrverkaufspreis für trockenenes Holz, netto/srm 14,02 €  

    Kurzübersicht

    Trocknungsmengen und Dauer

    Holzmenge je Trocknung 72 srm
    Trocknungsdauer 5 Tage
    Trocknungsmenge pro Woche 101 srm
    Trocknungsmenge im Jahr 4717 srm



    Trocknungskosten je Trocknung je srm
    Stromkosten 25,00 € 0,35 €
    Brennstoffkosten 160,00 € 2,22 €
    Lohnkosten 54,00 € 0,75 €
    Diesel Gabelstapler 10,50 € 0,15 €
    Summe Trocknungskosten 249,50 € 3,47 €



    Gewinnrechnung

    Trocknungskosten im Jahr bei angenommener Trocknungsmenge 16.347 €
    Mehreinnahmen durch Trocknung im Jahr 66.139 €
    Gewinn vor Abschreibung/Tilgung und Zinsen pro Jahr 49.791 €



    Kaufpreis (netto) 213.000 €



    Zinsen und Tilgung pro Jahr 26.972 €



    Gewinn nach Abschreibung und Zinsen pro Jahr 22.819 €

    Detailübersicht

    Trocknungsmengen und Dauer    
    Anzahl Trockenboxen   12
    Nutzvolumen je Box   6 srm
    Holzmenge je Trocknung   72 srm
    Trocknungsdauer   5 Tage
    Trocknungsmenge pro Woche   101 srm
    Nutzungsgrad, angenommen   90%
    Trocknungsmenge im Jahr   4717 srm
         
    Stromkosten    
    Stromverbrauch je Trocknung   100 kWh
    Stromverbrauch je srm   1,4 kWh
    Kosten je kWh   0,25 €
    Stromkosten je Trocknung   25,00 €
    Stromkosten je srm   0,35 €
         
    Brennstoffkosten    
    Leistung Heizkessel   96 kW
    Leistung, durchschnittlich, inkl. aller Verluste   67 kW
    Stunden pro Tag   24 h
    Trocknungsdauer   5 Tage
    Wärmebedarf je Trocknung durchschnittlich   8000 kWh
    Wärmebedarf je srm   111 kWh
    Kosten Heizmaterial je kWh   0,020 €
    Heizkosten je Trocknung   160,00 €
    Heizkosten je srm   2,22 €
         
    Lohnkosten anhand Erfahrungswerten aus der praktischen Anwendung    
    Entleeren, Befüllen, Anschließen der 12 (bzw. 18 / 24) Trockenboxen   3,0 h
    Lohnkosten je Stunde   18,00 €
    Lohnkosten je kompletten Wechsel   54,00 €
    Lohnkosten je srm   0,75 €
         
    Diesel Gabelstapler    
    Kosten für Diesel Gabelstapler 3,50€/h 10,50 €
    Kosten Diesel je srm   0,15 €
         
    Summen der Einzelkosten    
    Trocknungskosten je Trocknung   249,50 €
    Trocknungskosten je srm   3,47 €
         
         
    Gewinnrechnung    
    Trocknungskosten im Jahr bei angenommener Trocknungsmenge   16.347 €
    Mehreinnahmen durch Trocknung im Jahr 14,02 €/srm 66.139 €
    Gewinn vor Abschreibung/Tilgung und Zinsen pro Jahr   49.791 €
         
    Kaufpreis (netto)   213.000 €
    Angenommene Nutzungsdauer in Jahren
    Die tatsächliche Nutzungsdauer dürfte weitaus höher bei 20 Jahren + liegen
      10
    Abschreibung bzw. Tilgung pro Jahr   21.300 €
    Zinsen pro Jahr bei 5% eff. und 10 Jahren   5.672 €
    Gewinn nach Abschreibung und Zinsen pro Jahr   22.819 €
         
    Rendite auf den Kaufpreis p.a.   10,71 %
         
    Amortisation/Jahren   4,83 €
         

  • Unsere modularen Komponenten ermöglichen Lösungen, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Im Fokus steht dabei immer ein funktionierendes, wirtschaftliches und effizientes System.

    Individuelle Anlagengrößen

    Auch andere Kammergrößen sind möglich, jedoch nicht unbedingt wirtschaftlich. Hier können wir individuell ermitteln, ob eine größere oder kleinere Variante zu den angebotenen Standardgrößen machbar und sinnvoll ist.

    Dabei sind immer auch die örtlichen Gegebenheiten, das vorhandene Equipment und der jeweilige Bedarf zu berücksichtigen.

    Umbau bestehender Anlagen / Integrieren vorhandener Komponenten

    Es ist grundsätzlich möglich, eine bereits bestehende Trocknungsanlage umzubauen und / oder bereits vorhandene Komponenten (Heizungsanlage, Frischluft- / Abluftsystem, Steuerung) in unser Trocknungsverfahren zu integrieren.

    Ob und inwieweit sich die Einbeziehung vorhandener Komponenten in unser System realisieren lässt und wie sich das auf die Anschaffungskosten auswirkt, hängt von den jeweiligen konkreten Bedingungen ab.

    Beispiele:

    Sie haben eine Trocknungsanlage mit ausreichender Wärmequelle in Gebrauch und möchten die elektrischen Betriebskosten durch die Verwendung unseres Verfahrens massiv senken.

    Wir überprüfen die Trockenkammer auf Wärmedämmung und Luftdichtheit, die Heizungsanlage auf Leistungs- und Temperaturbereich, das Frischluft-/Abluftsystem auf Lage, Druck, Volumenstrom, die Steuerung auf Möglichkeiten zur Anpassung an unser System.

    Anhand der Kammerabmessungen ermitteln wir die mögliche Anordnung von Unterkonstruktion und Trockenboxen.

    Wir erstellen Ihnen dann ein unverbindliches Angebot über sämtliche erforderlichen Umbaumaßnahmen mit Angaben zur Trocknungsdauer und Trocknungskapazität und den zu erwartenden Betriebskosten.

    Sie haben eine ausreichende Wärmequelle, z.B. eine Biogasanlage oder einen großen Heizkessel, oder Sie können die Abwärme eines anderen Systems nutzen.

    Wir überprüfen anhand der technischen Daten Ihrer Heizungsanlage die Integrierbarkeit in unser System.

    Unter Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten und der gewünschten Trocknungskapazität erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

    Aus den unterschiedlichen Voraussetzungen und Anforderungen resultiert eine Vielzahl von Möglichkeiten, die wir mit Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch erörtern.

    Bitte melden Sie sich bei uns telefonisch oder per Email.

FAQ

Klicken Sie auf die Fragen um die Antworten anzuzeigen.

Was ist das Innovative an dem neuen Holztrocknungssystem?

In der Trockenkammer wird nahezu vollständig auf den Einsatz von Ventilatoren verzichtet; die Wärme wird am Holz frei gesetzt.

Welche Vorteile bietet mir das DWBoxX Prinzip?

alles aus einer Hand, geringe Anschaffungskosten, geringer Energieverbrauch, schnelle Trocknungszeit, geringe Betriebskosten, Made in Germany

Gibt es noch weitere Kammergrößen?

Die Modularität macht vieles möglich. Wir analysieren gerne Ihren Vorschlag – insbesondere hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit. Die Standardgrößen sind 12, 18 und 24 Trockenboxen je Trockenkammer.

Kann ich herkömmliche Trockenboxen verwenden?

Nein. Der Kern unseres Trocknungsprinzips ist unsere speziell für diese Art der Trocknung entwickelte Box. Ein Umbau ist nur sehr schwer möglich und sehr unwirtschaftlich.

Welche Art von Maschine benötige ich zum Beschicken der Boxen und der Trockenkammer?

Ideal ist ein Gabelstapler (3 – 5 Tonnen Tragfähigkeit), je nach Holzmenge in der Trockenbox. Es funktioniert aber auch jedes andere „Hebegerät“ mit hydraulischer Kippvorrichtung und entsprechender Tragkraft (z.B. Radlader). Ein Drehgerät zum Auskippen des Trockenguts ist Voraussetzung.

Kann ich meine schon bestehende Trockenkammer mit dem DWBoxX- System kombinieren?

Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine modulartige Erweiterung mit dem DWBoxX-System möglich. Eine eigene, bestehende Trockenkammer kann unter bestimmten Umständen auf unser System umgerüstet werden, das muss aber für jeden Einzelfall individuell geklärt werden.

Kann ich mein eigenes Heizsystem verwenden?

Wenn die Heizleistung und die Steuerung ausreicht, ist das durchaus möglich, muss aber auch geprüft werden.

Muss das Holz vor der Trocknung gereinigt werden?

Wie bei jeder Trocknung sollte das Holz frei von Spänen und Kleinteilen sein, damit die Luft sich besser zwischen den Holzscheiten “bewegen“ kann. Eine Reinigung nach der Trocknung ist auch zu empfehlen, da sich ein Großteil der Rinde durch den Trocknungsvorgang löst.

Wo kann ich eine Anlage besichtigen?

Wir haben eine Vorführkammer ständig bei uns in Betrieb. So kann unter reellen Bedingungen die Trocknungsanlage besichtigt werden. Sie können gerne einen Termin vor Ort mit uns vereinbaren.